Unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt

Klar ist: durch unsere Fahrtätigkeit belasten wir die Umwelt. Wir bemühen uns täglich erneut dieses immer auf ein Minimum zu reduzieren. Eine optimale Tourenplanung, die durch GPS, Routenplanung unter Verkehrsflussbeachtung und der möglichst naheliegenden nächsten Versorgung erstellt wird, hift uns, die Belastungen für unsere Umwelt zu reduzieren.

 

Darüber hinaus investieren in modernste Fahrzeugtechnik - kein Fahrzeug verbleibt länger als 3 Jahre bei uns - so benutzen wir nur Autos mit modernster Technik. Alle Fahrezuge verfügen über eine Start/Stop Automatik. Der Flottenverbrauch bei den Benzinfahrzeugen liegt bei 4,9 Litern/100km.

 

85% unser Flotte besteht aus Erdgasfahrzeugen von VW. Hier benötigen wir nur durchschnittlich 3,3kg Erdgas/100km. Die Fahrzeuge werden bei BS-Energy getankt - dort mit 100% Bioerdgas - und somit die derzeit wohl umweltfreundlichste Art zu fahren.

 

Das wir eine aktive Mülltrennung bei uns vornehmen, Müll schon durch elektronische Dokumentation verhindern und naturfreundlichen Strom verwenden, versteht sich bei uns von selbst. Eine perfekte Anbindung unserer Zentrale an das öffentliche Nahverkehrsystem (Bushaltestelle 5 Meter vor dem Eingang) hilft auch unseren Besuchern und Mitarbeitern eine umweltfreundliche An- und Abreise zu nutzen.

 

Sie sehen, wir reden nicht nur, WIR HANDELN!

 

 

 

 

Übergabe bei BS-Energy mit unseren Up's

Ökofreundlich unterwegs: BS Energy fördert die Anschaffung von umweltfreundlichen Erdgasfahrzeugen. Jeweils 500 Kilogramm Bio-Erdgas dürfen die neuen Fahrzeuge der Ambulanten Pflege Wilhelminum und der Fahrschule Bartsch nun kostenlos tanken. Das entspricht etwa 12.500 Kilometern, einer durchschnittlichen jährlichen Fahrleistung. Die Ambulante Pflege Wilhelminum steigt sukzessive mit dem gesamten Firmenfuhrpark auf Erdgas um und nutzt nun aktuell sieben Eco-UPs. Die Fahrschule Bartsch fährt ab sofort mit drei Golf TGI mit Erdgastank umweltfreundlicher durch die Stadt. An den BS Energy-Tankstellen wird  Bio-Erdgas verkauft, so dass die Fahrzeuge in der Gesamtbilanz fast 100 Prozent weniger Kohlendioxid (CO) verursachen  als vergleichbare Benziner. BS Energy steht mit Erfahrung zur Seite – schließlich betreibt die Versorgungs-AG die größte Erdgas-Autoflotte Braunschweigs.

Symbolisch überreichte Julien Mounier, Vorstandsmitglied BS Energy, die 500 kg Erdgas an Jan  Engelhardt, Geschäftsführer Ambulante Pflege Wilhelminum, sowie an Wolfgang Bartsch, Inhaber Fahrschule Bartsch.

Auch die Braunschweiger Bürger erhalten eine Prämie: Jedes in Braunschweig zugelassene Erdgas-Neufahrzeug wird durch BS Energy mit einem Tankgutschein in Höhe von 250 Kilogramm gefördert.